Einer für alle, alle für einen


Unser erklärtes Ziel ist es, Ihnen die Vielfalt und den geschmacklichen Reichtum unser Region Wedemark entsprechend des saisonalen Angebotes anzubieten. Durch immer neue Kombinationen und Geschmäcker präsentieren wir Ihnen eine fülle von einmaligen Sinneseindruck.

Darüberhinaus ist es uns ein Anliegen, Sie auf eine geschmackliche Reise der verschiedenen internationalen Gaumenfreuden zu entführen.

Eine lange Tradition

1936

Im Jahr 1936 kauften Adele und Erich Knop die Gaststätte von dem Tischlermeister Engehausen, der seit ca. 1908 offiziell, doch schon lange vorher, die Gaststätte betrieb. Auch ein Lebensmittelladen wurde eröffnet und es ergab sich, das die Postargentur übernommen werden konnte. 1936 haben Adele und Erich Knop geheiratet und im Dezember 1937 kam Sohn Erich zur Welt. Am Anfang gan es nur das Nötigste zu kaufen, Sack Salz, Zucker, Nudeln, Maggi und ähnliches. Nach dem Krieg kamen die Lebensmittelmarken. Da es keinen Leim gab  wurden die Marken mit Mehlkleister auf Abfallpapier geklebt.

1952

Nach einer kurzen Verpachtung von 1948 bis 1951 und einen Schadensfeuer konnte am 1.1.1952 wieder eröffnet werden. In der Gaststätte waren die Gäste damals mit einer Dose Fisch, Mettwurstbrot oder Würstchen zufrieden. 

1957

1957konnte ein großer Saal angebaut werden, in dem auch eine Kegelbahn integriert war. 

1960

1960 heiratete Sohn Erich Knop Ingrid-Marie, geborene Mesenbrink. Ab an wurde ein Restaurantbetrieb aufgebaut. Am Anfang reichten kalte Kotletts, halbe Hähnchen, Buletten oder belegte Brote. 

1965

1965 wurde ein Clubzimmer mit einer Wohnung darüber gebaut. Von da an gab es schon eine Speisekarte mit verschiedenen warmen Gerichten. Auf dem großen Saal fanden zu dieser Zeit zahlreiche große Betriebs- und Vereinsfeiern statt, die bis früh in den morgen dauerten.

1990

Nach Ausgliederung der Bierstube und einer aufwendigen Renovierung haben wir unser Restaurant eröffnet, mit regionalen und internationalen Gerichten und saisonal wechselnder Speisekarte. 

1998

wurde der große Saal zu einem Festsaal umgebaut. Wir haben uns dann auf Familienfeiern und Hochzeiten spezialisiert und das Restaurant wurde an Sohn Roland Knop übergeben. Die Gerichte wurden stetig erweitert, die Qualität verbessert und auch den veränderten Trends angepasst. Nach wie vor werden die Speisen sorgfältig und mit viel Liebe zubereitet. Ingrid Knop ist immer noch in der Küche und wird von Koch Markus Ring (seit 1997) und Schwiegertochter Bianca unterstützt.

2002

Roland und Bianca Knop, geborene Kunze heiraten. Bianca wurde in Ingrids Familienrezepte eingeweiht und ist aktiv in der Küche tätig.

2006

haben wir unsere Gästezimmer renoviert und auf den neusten Stand gebracht.

2015

wurde unsere Gartenterrasse komplett renoviert. Neue Platten wurden verlegt, die Grünflächen neu angelegt und damit alle bequem sitzen können wurden noch neue Stühle und Tische angeschaft.

 

Wir werden auch weiterhin alles unternehmen, damit es Ihnen auch in Zukunft bei uns gefällt und hoffen demnächst auch Sie als zufriedene Gäste und Stammkunden in unserem Restaurant begrüßen zu dürfen.


Wir und unsere Mitarbeiter freuen uns auf Ihren Besuch. 


Mit freundlichen Grüssen

Ihre Familie Knop

 so hat alles begonnen ab 1936

so hat alles begonnen ab 1936